Wir sind Elite Partner von eZuce

Kontakt

Salzdahlumer Str. 46-48
D-38302 Wolfenbüttel

Fon +49 5331 6794-0
Fax: +49 5331 6794-499

E-Mail: info(at)iant.de

Sie möchten mehr Wissen?

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Was ist Session Initiation Protocol (SIP)?

Das Session Initiation Protocol (SIP) wurde 1996 von der IETF (Internet Engineering Task Force) entwickelt und im Jahre 1999 als genormter Standard eingeführt. Schnell wurde festgestellt, dass dieses Protokoll sehr gut bei der Punkt-zu-Punkt-Telefonie (Voice over IP) eingesetzt werden kann. Es eignet sich dabei für den Aufbau, Betrieb und Abbau von Sprach- und Video-Verbindungen. 

SIP Nachricht und Abläufe

SIP ist ein Klartext Protocol und dient für die Herstellung von Kommunikations-sessions. Für eine Session zwischen zwei Teilnehmern stellt SIP einen Dialog zur Verfügung, der aus einer Anforderung (Request) und einer Antwort (Response) besteht. Dabei werden die vom User Agent Client erzeugten Requests an den User Agent Server gesendet. Umgekehrt wird vom User Agent Server die Response erzeugt und an den User Agent Client zurückgesendet.

 

Beziehung mit VoIP

VoIP (Voice over IP) auch bekannt als IP-Telefonie oder Internet-Telefonie ist das Telefonieren über Computernetzwerke mit Internet Protocol (IP), wie z.B. das Internet. VoIP ist auf verschiedene Weise, sowohl mit propritären Protokollen als auch mit offenen Standards, umgesetzt. Im Besonderen hat das SIP Standard verbreitete VoIP Marktdurchdringung gewonnen.