Unsere Leistungen

Open Standards VoIP/UC Lösungen

Voice over Internet Protocol und Unified Communications sind unser Spezialgebiet. Unter VoIP versteht man, dass die Telefonie über das IP-Netzwerk bereitgestellt wird. Diese grundlegende Technologie ermöglicht eine Vielzahl von Features, die Ihre Produktivität deutlich steigern können und die mit der herkömmlichen Technik nicht möglich gewesen wären. Hierzu gehören beispielsweise Präsenzanzeige durch BLF (Belegt-Lampenfelder), Integration von anderen Diensten wie Kalender, E-Mail, usw., einfachere Verwaltung der Nutzer, Endgeräte und Firmware-Dateien und noch vieles mehr!

Individuelle Ergebnisse mit Uniteme oder SipXcom

Wir arbeiten nicht mit einer proprietären Software, sondern mit offenen Standards. Das bedeutet für Sie: no Vendor lock-in – und somit mehr Freiheit bei der Wahl der Hard- und Software für Ihre Lösung. Sie sind also keineswegs an teure Hersteller-Hardware gebunden. Die Telekommunikationsanlage, die wir gerne einsetzen, basiert auf Open Standards Software. Die Software gibt es in zwei Varianten: einmal als Open Source Variante namens SipX und einmal als kommerzielle Variante namens Uniteme. Nachstehend sind einige Möglichkeiten zum Betrieb der Anlage aufgelistet. Ob eine Integration in die bestehende Anlage gewünscht ist oder ob die TK-Anlage als Managed Service betrieben werden soll: mit unserem Angebot bleiben Sie flexibel!

Auf einem Blick

Typische Lösungen können folgende Komponenten umfassen:

  • ACD (Automatische Anrufverteilung)
  • DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications)
  • VoIP Softphone Clients
  • Fax
  • Gateway Konfiguration (SBC, GSM, etc.)
  • Türsprechanlagen

Integration Receiver


Integration von UCC Systemen

Durch offene Standards können andere UCC Systeme wie Skype for Business oder IBM Sametime Unified Telephony (SUT) problemlos in die Telekommunikationslösung integriert werden. Somit bleiben Sie flexibel!

Smooth Migration


Sanfte Migration

Mit sanfter Migration kann die neue VoIP-Anlage Ihre bestehende Anlage Schritt für Schritt ablösen. Das sorgt für eine Verteilung der Investitionskosten über einen gewissen Zeitraum und gibt Ihnen genügend Zeit, bestehende Verträge noch zu erfüllen, ohne doppelt zahlen zu müssen.

Cloud


Managed IMAC Services

Unsere Telekommunikationsanlagen können auch als Managed Service betrieben werden: entweder im Rahmen einer vor-Ort-Installation oder in der Cloud!

 VoIP Gateway Lösungen

Gateways agieren entweder als Übersetzer zwischen verschiedenen Netzwerk-Protokollen oder als Sicherheitselemente für Ihre VoIP-Anlage. Gateways kommen beispielsweise bei Gesprächen ins ISDN-Netz sowie bei Faxübertragungen und analoger Notruftelefonie zum Einsatz. Wir bei IANT haben jahrelange Erfahrung mit Gateway-Konfigurationen. Wir konfigurieren diese regelmäßig nach Wunsch des Kunden – sowohl in Kombination mit unseren PBX-Anlagen als auch alleinstehend als separate Dienstleistung. Eine Übersicht über die verschiedenen Gateways in unserem Portfolio finden Sie nachstehend.

IANT Point

ISDN Gateways
BRI/PRI

Gateways, die häufig genutzt werden, um eine Verbindung zwischen VoIP und ISDN-Netzwerken zu ermöglichen, sind BRI (Basic Rate Interface) und PRI (Primary Rate Interface) Gateways. Diese unterscheiden sich in der Anzahl der Gespräche, die gleichzeitig möglich sind.

IANT Point

Analog Gateways
FXS/FXO

Analoge Gateways stellen in einem VoIP-System eine Verbindung zu analogen Geräten her. Das betrifft z.B. redundante Notruftelefone für Sicherheitsbereiche oder für Aufzüge, sowie Fax-Geräte.

Network Diagramm

SBC

IANT Point

Session Border Controller

Aufgrund der Anbindung eines VoIP-Systems an das Internet, gibt es berechtigterweise Bedenken wegen der Sicherheit des Netzwerks und der Telefonie. Session Border Controllers (SBCs) bieten erhebliche Sicherheit durch Topology Hiding. Da das Gateway die Verbindung terminiert, ist das Gateway das Tor zum Internet. Dadurch wird sichergestellt, dass sensible Daten im Netzwerk nicht nach außen vermittelt bzw. übertragen werden. Diese bleiben somit vor externen Augen verborgen.

Darüber hinaus bieten wir kundenspezifische Entwicklung für GSM und LTE Gateways. Klicken Sie hier für mehr Infos.

Critical Communications

Im Bereich Critical Communications haben wir eine Vielzahl von Projekten in unserem Portfolio. Typischerweise ist es unsere Aufgabe, Notruf- und Alarmierungslösungen für den öffentlichen Verkehr sowie für Hochsicherheitsbereiche in Firmen bzw. Forschungseinrichtungen zu entwickeln und implementieren. Als Beispiel finden Sie nachstehend eine Liste von ausgewählten Funktionen, die wir implementieren können.

  • PA-Anlagen
  • Alarmierungsketten
  • Integration von spezieller Hardware wie z. B. ATEX zertifizierte Telefone und DECT-Handsets
  • DECT Handsets mit Totmannschaltung
  • Personenortung

Fernüberwachung und SLAs

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme Ihrer VoIP-Lösung helfen Fernüberwachung und Service Level Agreements (SLA) einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Viele der auftretenden Probleme im Bereich IP-Telefonie können erkannt werden, bevor sie für die Telefonie kritisch werden. Unsere Fernüberwachungstools informieren uns umgehend, wenn Probleme auf den Telefonieservern, bei Gateways oder dem VoIP-Netzwerk auftauchen sollten. Damit können wir auch zeitnah Probleme lokalisieren und agieren. Mit garantierten Reaktionszeiten sowie definierten Prozess-Standards wissen Sie, dass Sie in guten Händen sind.

Colleague Telephone

Colleagues Collaborate

Colleague Computer

VoIP Readiness Analyse

Diese Analyse wurde konzipiert, um Sie beim Umstieg von einer herkömmlichen PBX-Anlage auf eine VoIP-Telekommunikationsanlage zu unterstützen. Voice over IP überträgt die Signalisierungs- und Sprachdaten über das IP-Netzwerk – zusätzlich zum gewöhnlichen Netzwerkverkehr. Die Echtzeitfähigkeit, die für VoIP-Systemen außerordentlich wichtig ist, stellt hohe Anforderungen an das Netzwerk. Weil VoIP-Technologie auf dem IP-Netzwerk basiert, ist eine Untersuchung auf etwaige Schwachstellen vor der Migration unerlässlich, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. 

Für die Analyse wird ein Testsystem anhand der Größe und Komplexität des Netzwerks sowie anhand des erwarteten Anrufaufkommens konzipiert. Der Controller und die Messknoten werden vor Ort installiert. Diese simulieren VoIP-Netzwerkverkehr und zeichnen telekommunikationskritische Daten über einen festgelegten Zeitraum auf (typischerweise zwei Wochen). Daraus werden QoS-Parameter wie PakteverlustJitter und Latenz ermittelt.  Nach der Analyse bekommen Sie eine Empfehlung zu QoS-Mechanismen, ggf. zur Aufrüstung bestimmter Kapazitäten und zu anderen Maßnahmen, die einen sicheren VoIP-Betrieb ermöglichen. Die VoIP-Readiness-Analyse ist der erste Schritt zu einem Umstieg und kann unabhängig von der späteren Entscheidung für eine bestimmte VoIP-Anlage oder einen bestimmten Hersteller durchgeführt werden. Über den Link finden Sie unseren Flyer zur VoIP-Readiness-Analyse.

Zum Download:
VoIP Readiness Analyse

VoIP/UC Consulting

Darüber hinaus bieten wir Beratung je nach Bedarf an. Wenn es um Ihre Telefonie geht, sind wir Ihr Ansprechpartner! Unsere Lösungen umfassen eine Vielzahl von Komponenten. Weil jedes Unternehmen, jede Forschungseinrichtung oder jeder Betrieb seine eigenen Anforderungen an Telefonie hat, gehen unsere Lösungen über eine Standardlösung hinaus und orientieren sich ganz nach Ihrem Bedarf. Wir beraten Sie gerne! Typische Lösungskonzepte können über folgende Komponenten verfügen:

  • ACD (Automatic Call Distribution) Konzepte für Anrufwarteschlangen
  • DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) schnurlose Telefonielösungen für Ihr Betriebsgelände
  • FMC (Fixed Mobile Convergence) für hohe Mobilität
  • Gateway Konfiguration für die Anbindung an das ISDN-Netzwerk oder über SIP-Trunking
  • Türsprechanlagen – Einbindung von Türsprechanlagen mit Türöffner sowie Unterstützung für Audio und Video
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverständen. Um mehr über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite zu erfahren, klicken Sie bitte hier. Schließen