Hochverfügbarkeit (HA) Mechanismen bei SipXcom / Uniteme

In großen Systemen ist hohe Verfügbarkeit (HA, high availability) ein sehr wichtiges Merkmal. Ein Kommunikationssystem mit mehr als einige Dutzend Nutzer darf in der Regel keine unerwarteten Ausfälle von normalen Anrufe und natürlich Notrufe. In sipXecs / openUC Version 4.4, der Routing eines Anrufs hängt von dem Proxy und der Registrierung / redirect service ab – diese werden als Rollen von SIP Router verwaltet.

Highlights von der SipXecs HA Mechanismen

  • Ein großes System aus der Sicht des Benutzers
  • Load-Balancing unter normalen Betribszustand
  • Keine Anruf verloren, falls ein Server ausfällt
  • Vollständige Proxy / Registrar Redundanz
  • Nicht abhängig von Datenbank-Clustering: mithilfe von DNS Registrierungen und Anrufe über mehrere Server (wie ein Web-Server-Farm) verteilen
  • Telefone können mit irgend einem Proxy / Registrar registrieren
  • sipXconfig berichtet über die Lastverteilung
  • Redundante Systeme können in verschiedenen Orten oder Netzwerke liegen (die Verbindung zwischen den Servern darf kein NAT vorhanden)
  • Remote-Management-Prozess mit der Nutzung von Web UI
  • Einfache Installation eines HA-Systems mit der sipXecs ISO image
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverständen. Um mehr über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite zu erfahren, klicken Sie bitte hier. Schließen