Vendor Lock-in in der VoIP Welt

Der Begriff Lock-in-Effekt aus ökonomischer Sicht ist die Situation, wenn die Kosten für eine technischen System Wechsel als zu hoch angesehen. Z.B. die Abhängigkeit von einem eingesetzten Standard. Für Vendor Lock-in entsteht die Abhängigkeit der Kunden von einem Anbieter oder Hersteller.

In der VoIP Welt gibt es auch Lock-in-Effekt. Zwar hat das SIP quasi als VoIP Standard angenommen, aber wenn ein VoIP Telefonanlage und Endgeräte Hersteller viele proprietäre Implementierung entwickelt, kann enorme Interoperabilitätsprobleme mit anderen VoIP Geräte verursachen. Dies verhindert den Kunden dann die Wechsel zu anderen VoIP Endgeräte oder Anlage. Daher wechseln einige Benutzer aufgrund hoher Lizenzkosten und Lock-in-Effekt kommerzieller Systeme auf Open-Source-Systeme, z.B. SipXcom, Asterisk, usw sind typische VoIP-Anlage mit keiner Vendor Lock-In-Effekt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Verwendung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverständen. Um mehr über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite zu erfahren, klicken Sie bitte hier. Schließen